Menu
A+ A A-

TFC Greif - B/W Berlin 1:0 !

TFC Greif - B/W Berlin 1:0 !

(Fotoquelle Andy Bünning) Hubert Bylicki auf dem Weg zum goldenen 1:0 !

TFC Greif - B/W Berlin 1:0 !

Gegen den ambitionierten Aufsteiger aus der Berlin-Liga meißeln unsere Greifen den ersten Heimsieg in die  Gießerei Arena. Gespickt mit einigen Regionaligaspielern wie Giese oder Rehbein hat der ehemalige Bundesligist große Ziele für die Zukunft ausgegeben, will wieder zurück in den Profifussball.

Die Gäste übernahmen auch das Zepter von Beginn an, dominierten mit viel Ballbesitz jedoch ohne Torgefahr. Die größte Tormöglichkeit hatte Torgelow in der 21.Minute. Nach schnellem Umkehrspiel war Galoch auf der rechten Seite auf und davon. Ähnlich wie in Malchow brachte er eine präzise scharfe Eingabe vor das Gästetor, welche jedoch gleich zwei Greifen knapp verpassten.

Die Gäste kamen einfach nicht "durch" ,da die Greifen wirklich gut, diszipliniert in der Defensive arbeiteten. Es gab rassige Zweikämpfe, Kompliment an dieser Stelle an die souveräne Spielleitung von Sandra Stolz und Ihrem Team.

Der 2. Abschnitt wurde dann etwas turbulenter. Obgleich der TFC jetzt mehr Spielanteile bekam, vergab Berlin in der 59.Minute einen "Riesen". Mit einem Doppelpass im Zentrum hatten die Gäste jetzt doch mal die Greifenabwehr um Riechert und Mista ausgespielt und liefen zu zweit auf´s Tor von Tim Beyer zu. Zum Erstaunen aller wurde die Topmöglichkeit locker über´s Tor gelupft. Kurz darauf ging dann eine aussichtsreicher Kopfball von Gorkow knapp neben das Tor, doch dann begann die Zeit für unseren TFC. Wieder und wieder brachen sie über die Seiten durch Richtung Grundlinie. Als Galoch in der 65. Minute einen tollen Torschuss aus 15 Meter absetzte hatten viele der 190 Zuschauer schon den Torjubel auf den Lippen, jedoch warf sich im letzten Moment noch ein Berliner Abwehrspieler in den Ball und wehrte ab.

Die Greifen waren jetzt am Drücker - nach einer Ecke spitzelt Riechert mit "Piecke" die Kugel aus Nahdistanz knapp neben das Tor. In der 84. Minute dann der viel umjubelte Treffer. Juszczak schlug einen traumhaften Diagonalball auf Bylicki, der sich prima von seinem Gegenspieler gelöst hatte. In einer Bewegung nahm der den Ball an und Richtung Tor mit, ließ mit einem platzierten Linksschuss dem Gästekeeper keine Chance - 1:0 für die Greifen. Das goldene Tor wurde dann auch ins Ziel gerettet und 3 wichtige Punkte mit einem Heimsieg stehen für den TFC Greif zu Buche - Glückwunsch.

Kommendes WE gilt es dann den Schalter wieder umzulegen auf Pokal, beim FSV Altentreptow.

 Greif spielte mit:

Beyer,

Tiede, Riechert (C), Mista, Sobolczyk,

Schmidt, Juszczak, Korczynski (82. Freyer), Galoch (90. Jandt),

Bylicki, Stövesand (89. Jurkow),

 Tor für Greif: 1:0 Bylicki;

 

Diese Seite verwendet zur besseren Benutzbarkeit Cookies. Um Karten und Videos anzuzeigen, werden Google Maps bzw. Youtube eingebunden. Um bei Anfragen Spam-Schutz zu gewährleisten, verwendet diese Seite Google ReCAPTCHA. Mit der Nutzung dieser Dienste erkläre ich mich einverstanden.
Weitere Informationen Ok