Menu
A+ A A-

TFC Greif - FC Anker Wismar 2:2 (0:1) !

TFC Greif - FC Anker Wismar 2:2 (0:1) !

TFC Greif - FC Anker Wismar 2:2 (0:1) !

Ein tolles Oberligaspiel erlebten die 180 Zuschauer in der Gießerei Arena am Freitagabend. Die "Musik" spielte eindeutig der Gastgeber und erarbeitete sich ab der 15. Minute reihenweise Topchancen. Allein Stövesand hatte 3 "Riesen" und setzte als Höhepunkt in der 30.Minute eine Juszczak-Flanke per Kopfball an die Latte... Die Gäste aus Wismar offenbarten viele Lücken in der Abwehr, setzten hingegen auf ein schnelles Umschaltspiel. Darauf waren die Greifen jedoch gut vorbereitet.

In der Folge versiebten die Greifen weiterhin gute Möglichkeiten. Riechert setzte einen Eckball knapp drüber. Neuzugang Konrad Korczynski schoß einen "zweiten Ball" knapp neben das Tor. 

Dann kommt es wie sooft, aus dem "Nichts" geht Wismar mit einem Standard kurz vor der Pause mit 0:1 in Führung. Einen Freistoß von der rechten Seite bekommen die Greifen nicht verteidigt und Bode köpft aus Nahdistanz zur Gästeführung ein, stellt das Spiel auf den Kopf.

Bezeichnend für den TFC, kurz vor der Pause kreieren sie noch einen tollen Angriff aber Juszczak schlenzt den Ball allein vor dem Gästekeeper knapp vorbei...

So kamen die Greifen pünktlich zur 2. Hälfte auf den Rasen und machten da weiter wo sie aufhörten. In der 63. Spielminute ertönte dann der Elfmeterpfiff nach einem Foulspiel an Stövesand. Riechert erzielte den verdienten Ausgleich vom Punkt - 1:1.

Ben Tiede hat dann die Führung in Minute 73 auf dem Kopf. Eine der vielen starken Flanken köpfte er schulmäßig gegen die Laufrichtung des Tormanns, leider geht auch diese Chance knapp am Pfosten vorbei.

Beide Teams spielten jetzt auf Sieg. Kaczmarczyk konnte dann zwei gute Kontermöglichkeiten der Gäste parieren, doch plötzlich auch im Strafraum der Greifen der Elfmeterpfiff nach vermeintlichem Foulspiel durch Jager. Die Gäste verwandelten eiskalt und führten mit 1:2.

Torgelow gab nicht auf und warf jetzt alles nach vorn. Tatsächlich belohnten sie sich und die Fans der Greifen noch in der Nachspielzeit. Micha Freyer war es, zog einfach mal von 16-er ab. Sein platzierter Flachschuss zappelte im Netz und brachte am Ende einen wichtigen Punkt für die Moral. Der 2:2 Endstand war mehr als verdient. Der TFC bot im ersten Heimspiel der Saison eine überzeugende Teamleistung, muss natürlich mit der Chancenverwertung hadern.

Am kommenden Freitag geht es dann weiter in der 1. Pokalrunde beim Laager SV.

Greif spielte mit:

Kaczmarczyk,

Jager, Riechert (C), Mista, Tiede,

Korczynski (79. Freyer), Jandt (79. Jurkow), Schmidt, Galoch,

Juszczak, Stövesand,

Tore für Greif: 1:1 Reichert, 2:2 Freyer,

 

Diese Seite verwendet zur besseren Benutzbarkeit Cookies. Um Karten und Videos anzuzeigen, werden Google Maps bzw. Youtube eingebunden. Um bei Anfragen Spam-Schutz zu gewährleisten, verwendet diese Seite Google ReCAPTCHA. Mit der Nutzung dieser Dienste erkläre ich mich einverstanden.
Weitere Informationen Ok