Menu
A+ A A-

Greifen gewinnen Pokalspiel in Bützow !

Greifen gewinnen Pokalspiel in Bützow !

Beim Verbandsligisten TSV Bützow gewinnt der TFC Greif das Pokal-Achtelfinale des Lübzer Pils Cup mit 0:2. Doch vor dem Spiel übermittelt der Torgelower Kapitän Riechert beste Wünsche mit einer Spende an einen schwer erkrankten Jungen des Heimvereins an der Warnow.

Das Spiel begannen die Männer um Ekrem Asma schläfrig. Sofort mit dem Anstoß ein Fehlpass eröffnete Bützow die erste Tormöglichkeit. Kurz darauf brennt es wieder lichterloh im Torgelower Strafraum nachdem Kaczmarczyk einen Torschuss nicht festhalten kann. Mit vereinten Kräften gelingt es dann doch irgendwie den Ball aus der Gefahrenzone zu bugsieren. Quasi im Gegenzug untermauert Ropiejko seinen Torriecher, vollendet nach schnellem "Angreiff" die Eingabe von Korczynski eiskalt zur 0:1 Führung aus Nahdistanz.

In der Folge des Spiels kontrollierte der TFC das Geschehen ohne viel Glanz. Nennenswert war noch ein toller Kopfball von Riechert nach einer Juszczak-Ecke, pariert vom Tormann. Der TSV Bützow suchte jetzt den Erfolg über eine gewisse Zweikampfhärte, was jedoch gegen die robuste Elf um Mista, Riechert und Co. völlig verpuffte und sinnlos war.

Auch nach dem Pausentee verwaltete Torgelow das Ergebnis bei ruhigem, sonnigen Winterwetter - Bützow hingegen hatte keinen Spielplan, waren in ihren Aktionen oft sehr unerfahren, liefen unzählige Male ins Abseits.

Als Highlight sahen 110 Zuschauer einen Freistoß von Juszczak in der 53. Minute. Sein platzierter Schuss aus 22 Meter halbrechter Postion knapp vor dem Strafraum konnte gerade noch so abgewehrt werden vom Keeper mit einem Reflex, jedoch setzten nur die Gäste gut nach und so konnte Galoch den zweiten Ball zum 0:2 Einnetzen.

Es passierte nicht mehr viel, die Greifen verwalteten das Ergebnis und brachten es ins Ziel. Unschön aus Torgelower Sicht war dann die gelb/rote Karte von Sobolczyk kurz vor Schluss, weil völlig unnötig. 

Schon am Montag um 18:00 Uhr werden dann unter den 8 verbliebenen Teams aus MV die Viertelfinalpaarungen ausgelost, die am Wochenende 15./16.12.2019 ausgespielt werden.

Greif spielte mit:

Kaczmarczyk,

Sobolczyk, Riechert (C), Mista, Tiede,

Schmidt, Galoch, Juszczak, Korczynski (89.Puchniarski),

Jurkow, Ropiejko (80. Stövesand),

Tore: 0:1 Ropiejko, 0:2 Galoch;

weiterlesen ...

4:0 Heimsieg vs. BSC Süd !

4:0 Heimsieg !

Am 13. Spieltag der Oberliga setzen die Greifen mit einem satten 4:0 ein Achtungszeichen vor 115 Zuschauern in der Gießerei Arena. Einen direkten Gegner ohne Torchance nach Hause schicken - Donnerwetter und Glückwunsch.

Von Beginn an ließ der Gegner die nötige Einstellung vermissen, die Mannschaft von Ekrem Asma zog das Ding durch und hatte zu Beginn reihenweise Torchancen, und zwar "Hochkarätig". Juszczak, Korczynski oder Ropiejko und Riechert, alle verpassten anfangs die Führung, zogen so lediglich einen Platzverweis für die Gäste nach wiederholten Foulspiel von Orlos in der 29.Minute.

Torgelow blieb trotz der Überzahl bei der taktischen Ausrichtung. Endlich erzielte Sobolczyk das 1:0 per Kopfball nach einem Eckstoß in der 38. Minute und erlöste die Greifen.

Auch in Hälfte 2 ging es so weiter, es spielten nur die Greifen wie später auch der Gästetrainer Gümüs in der PK resümierte (siehe Greif -TV). So erzielte folgerichtig der TFC durch Ropiejko das 2:0. Völlig freistehend setzte er seinen Kopfball nach Freistoß von Juszczak unhaltbar in den Torwinkel.

Mit zunehmender Spieldauer wurden die Gäste in Unterzahl etwas müde, die Greifen bekamen noch mehr Räume. So erzielte Galoch aus spitzem Winkel das 3:0.

Der eingewechselte Freyer leitet dann ein tolles Tor ein - flankt den Ball in vollem Tempo von der linken Seite punktgenau ins Zentrum auf "Ropie" - 4:0. Das Ergebnis geht völlig in Ordnung und spiegelt die Leistung beider Mannschaften wieder!

Gratulation an die Greifen für dieses tolle Spiel, tollen Ergebnis zum richtigen Zeitpunkt. Jetzt gilt es den Schalter wieder umzulegen auf "Pokalmodus" - nächste Woche geht es im Achtelfinale nach Bützow.

Greif spielte mit:

Beyer,

Sobolczyk, Riechert (C), Mista, Tiede,

Schmidt, Juszczak (80.Puchniarski), Korczynski, Galoch,

Ropiejko (80. Runge), Jurkow (67. Freyer),

 

Tore: 1:0 Sobolczyk, 2:0 Ropiejko, 3:0 Galoch, 4:0 Ropiejko;

weiterlesen ...
Diesen RSS-Feed abonnieren
Diese Seite verwendet zur besseren Benutzbarkeit Cookies. Um Karten und Videos anzuzeigen, werden Google Maps bzw. Youtube eingebunden. Um bei Anfragen Spam-Schutz zu gewährleisten, verwendet diese Seite Google ReCAPTCHA. Mit der Nutzung dieser Dienste erkläre ich mich einverstanden.
Weitere Informationen Ok