Menu
A+ A A-

TFC Greif-SV Lichtenberg 2:2 !

TFC Greif-SV Lichtenberg 2:2 !

Ein schlechten Start legte der TFC im letzten Punktspiel des Jahres gegen den Spitzenreiter der Oberliga, dem SV Lichtenberg 47 hin. Schon in der 3. Spielminute ging eine scharfe Flanke von Glawe an "Freund und Feind" vorbei, landet schließlich zum 0:1 im langen Toreck. Der Favorit machte Druck und kontrollierte das Spiel. Als in der 22. Minute das 0:2 durch Haubitz nach einem Freistoß fiel, dachten wohl viele der 150 Zuschauer, dass die Dinge ihren Lauf nehmen werden. Die Gäste hatten dann sogar durch Einsiedel die Möglichkeit zu erhöhen.

Torgelow wechselte dann bereits in der 31. Minute verletzungsbedingt. Runge kam für Korczynski und machte seine Sache ordentlich. Kurz darauf setzte sich Sobolczyk zielstrebig im Strafraum der Gäste ab und legte mustergültig den Ball quer auf Ropiejko, der den Treffer zum 1:2 einschob. Jetzt änderte sich das komplette Spiel.

Die Greifen spielten jetzt viel mutiger mit und kamen gleich mit Beginn der 2. Hälfte zu einer Tormöglichkeit nach einem Schuss von Galoch. Diesen konnte Wollert im Tor der Gäste sensationell parieren. Doch in der 54. Minute war auch er geschlagen nach einer Kopfballgranate von Jurkow. Wieder lieferte Sobolczyk auf der rechten Seite die Vorarbeit, war einfach nicht zu stoppen und servierte eine traumhafte Eingabe - 2:2. Jetzt war was los in der Gießerei Arena, die Greifen waren wieder im Spiel. Es wurde jetzt ein offener Schlagabtausch, bei dem sich besonders Tim Beyer im Tor der Greifen auszeichnen konnte. Mit einer Doppelparade wehrte er klarste Einschußmöglichkeiten von Brechler ab und hielt seine Mannschaft im Spiel. Im Gegenzug scheiterte dann Ropiejko an Wollert, als er allein vor dem Tormann auftauchte - hier hätte jetzt das Spiel kippen können.

Die Schlußphase war dann geprägt von intensiven Zweikämpfen. Lichtenberg war der Punkt zu wenig - die Greifen verteidigten mit letzten Kräften auf schwerem Geläuf. So gab es plötzlich jede Menge Karten für Torgelow, meist "Gelbe" aber dann auch eine "Gelb/Rote" für Jurkow. Hier hatte sich der sonst gute Spielleiter wohl etwas von der Hektik leiten lassen und gab dann zum Erstaunen auch noch 4 Nachspielminuten. Die Gäste agierten also gut 10 Minuten in Überzahl, hatten auch noch zwei verheißungsvolle Situationen vor dem Tor der Greifen ... aber es blieb am Ende bei der Punkteteilung. Das war natürlich ein wichtiger Punkt für die Moral der Mannschaft um Ekrem Asma. So überwintern die Greifen auf dem 9. Tabellenplatz der Oberliga.

Somit gilt es jetzt, das letzte Spiel des Jahres 2018 am kommenden Sonnabend in Pastow vorzubereiten. Hier steht das Pokalviertelfinale an.

Greif spielte mit:

Beyer,

Sobolczyk, Tiede, Riechert (C), Mista,

Schmidt, Galoch, Stövesand (90. Freyer), Korczynski ( 31.Runge),

Jurkow, Ropiejko (89. Puchniarski),

Tore für Greif: 1:2 Ropiejko, 2:2 Jurkow;

 

weiterlesen ...

3. Platz für E II - Junioren !

3. Platz für E II - Junioren !

Erfolgreiches erstes Adventswochenende für E2-Junioren

Am vergangenen Sonntag waren wir in der Ueckersporthalle in Pasewalk zu Gast und nahmen an der Vorrunde der Hallenkreismeisterschaft Futsal teil. Ein insgesamt gutes Turnier haben die Jungs am Sonntag gespielt und am Ende durch eisernen Willen und Durchsetzungskraft den dritten Platz geholt.

Die Ergebnisse im Einzelnen:
Greif - Ueckermünde 1:0
Greif - Löcknitz 0:5
Greif - Rollwitz 0:0
Greif - Pasewalk I 1:5
Greif - Pasewalk II 1:0

Mit dabei waren: Ole, Oke, Jack, Leon, Maxim, Felix, Jo, Kevin, Florian

Nächstes Wochenende geht's für uns dann in die altbekannte Volkssporthalle Torgelow, wo wir am Turnier des FC Vorwärts Drögeheide teilnehmen werden. 

Glückwunsch an den VfB Pommern Löcknitz und an die erste Vertretung des Pasewalker FV zum Erreichen der Endrunde am 15.12.18.

 

weiterlesen ...

TFC Greif - SVA 4 : 2 !

TFC Greif - SVA 4 : 2 !

Zum 1. Advent erspielten sich die Greifen am letzten Spieltag der Hinrunde einen 4:2 Heimsieg gegen den direkten Konkurrenten SV Altlüdersdorf. In der heimischen Gießerei Arena sahen 100 Zuschauer ein spannendes, sehr umkämpftes Punktspiel, bei dem die Gäste einen Blitzstart hinlegten und schon in der 6. Minute mit einen sauberen Konter durch Djan-Okay mit 0:1 in Führung gehen. Da war die Torgelower Abwehr kalt erwischt, musste sich noch sortieren da Toni Schmidt den gesperrten Kapitän Kevin Riechert ersetzen musste.

Der TFC machte nun Dampf und die Gäste konnten nicht wirklich mit der Führung umgehen. In der 16. Minute flankte Juszczak einen 3. oder 4. Ball über die herauslaufende Gästeabwehr. Alle schauten zu, einschließlich Gästekeeper Walter. Nur Mateusz Sobolczyk setzte nach und erzielte den Ausgleichstreffer zum 1:1 für Torgelow.

Bis zur Pause waren eher die Greifen am Drücker. So konnte ein Kopfball von Mista in der 40. Spielminute gerade noch von der Torlinie geklärt werden.

Mit Beginn der 2. Hälfte stellte der TFC Greif seine Qualität unter Beweis und erzielte innerhalb von 11. Minuten 3 Treffer ! Nick Stövesand versenkte zuerst einen Foulelfmeter zum 2:1, nachdem Ropiejko von den Beinen geholt wurde. Dann setzte Toni Schmidt einen traumhaften Kopfball aus einiger Torentfernung genau in den Winkel zum 3:1, und zuletzt untermauert Maciej Ropiejko seine starke Performance der letzten Wochen und umkurvt nach schnellem Umkehrspiel die gesamte Gästeabwehr und schiebt die Kugel zum 4:1 ein - Donnerwetter !!!

Jedoch gaben die Gäste in keinster Weise auf, glaubten weiterhin an sich. Kevin Owczarek erzielte dann auch in der 72. Minute das 4:2. Den Greifen ging dann mehr oder weniger etwas der "Sprit" aus. Sie versuchen das Ergebnis zu verwalten und mussten dann doch die eine oder andere Schrecksekunde überstehen gegen eine sich wehrende Elf aus Altlüdersdorf. Doch mit Glück und Geschick blieb es am Ende bei dem verdienten "Heim-Dreier" der Greifen aufgrund einer furiosen 2. Halbzeit - Glückwunsch und allen einen schönen 1.Advent. ( Die Trainerstimmen unten im Greif-TV ).

Greif spielte mit:

Beyer,

Sobolczyk, Schmidt, Mista (C), Tiede,

Juszczak, Korczynski, Galoch (89. Bylicki), Jurkow, Stövesand (89. Runge),

Ropiejko,

Tore: 1:1 Sobolczyk, 2:1 Stövesand , 3:1 Schmidt, 4:1 Ropiejko;

weiterlesen ...
Diesen RSS-Feed abonnieren
Diese Seite verwendet zur besseren Benutzbarkeit Cookies. Um Karten und Videos anzuzeigen, werden Google Maps bzw. Youtube eingebunden. Um bei Anfragen Spam-Schutz zu gewährleisten, verwendet diese Seite Google ReCAPTCHA. Mit der Nutzung dieser Dienste erkläre ich mich einverstanden.
Weitere Informationen Ok