Menu
A+ A A-

Auswärtsieg in Friedland !

TSV Friedland - TFC Greif  0:2 (0:1)

 

Nach einem sehenswerten Saisonstart der Greifen stand jetzt das Auswärtsspiel beim Schlusslicht TSV Friedland als

Aufgabe. Erschwerend hinzu kamen der Dauerregen und die überraschende Spielplatzverlegung auf den Kunstrasen da die ziemlich

neuwertige Rasenanlage schon nach 2 Heimspielen gesperrt wurde.?

Greif kam bestens mit den Bedingungen zurecht und erspielte sich zu Beginn gute Möglichkeiten - den Führungstreffer erzielte in der

10. Min. Kopeczky, er zog von der linken Seite ins Zentrum und schloss aus 30 Metern umbedrängt ab. Der platzierte Hammer krachte

unhaltbar unter die Latte und sprang ins Tor zum 0:1 ! Immer wieder machte Greif Dampf, auf der rechten Seite setzte sich Zabel

pfeilschnell gut durch, die starke linke Seite der Greifen erspielte weitere gute Tormöglichkeiten für Albrecht, Ciolek und Schimmelpfennig

- leider ohne Erfolg. 

Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte stellte sich die Heimelf besser auf den TFC ein und bekam auch eine Riesenmöglichkeit

zum Ausgleich, nachdem ein Ball leichtfertig von der Greifenabwehr vertändelt wurde. Szych war aber hellwach, rettete auf der Linie als

Marchewa schon geschlagen war - und ja, da stand Sie immer noch, die 0 (Gegentore) nach 5 Saisonspielen !

Der TSV Friedland spielte in seinen Möglichkeiten sehr überschaubar und hoffte über die Leidenschaft ins Spiel zu kommen - stoppten die

Greifen mit einigen Verwarnungen.

 

Zur 2. Hälfte kam Grosch für Albrecht beim TFC Greif. In der 58. Min. traf nach starker Druckphase wieder Kopeczky zum 0:2. Diesmal

lief er vorausschauend über rechts ein und verwertete eine über links erspielte Flanke ins lange Eck entgegen der Laufrichtung des

Friedländer Torwarts Vogt. Die Heimelf wurde in der Folge offensiver und gab nicht auf, blieben jedoch ungefährlich. 

Obgleich weiterer Chancen von Kopeczky, Mista, Jandt und unserem Youngster Ulrich - der TFC  konnte die Vorentscheidung nicht

erzwingen, brachte aber das Ergebnis souverän und verdient nach Hause.

Greif spielte mit:

Markiewicz,

Szych, Mista, Kotula,

Schimmelpfennig, Jandt, Juszczak ( 64. min. Husák), Zabel (75.min. Ulrich),Kopeczky,

Albrecht ( 46. min. Grosch), Ciolek;

 

Tore : Doppelpack Martin Kopeczky;

weiterlesen ...

Nachwuchsticker 12.-14.09.

Unter dieser Rubrik werden hier zukünftig Spielberichte des Nachwuchses vom Wochenendes in einem Beitrag präsentiert. Dabei wird die Rubrik im Verlauf des Wochenendes aktualisiert.

 

B-Junioren - Malchiner SV 7:0

Als Gäste empfingen die B-Junioren des Torgelower FC Greif am Samstag 13.09.2014 den FSV 1919 Malchin. Den guten Saisonstart wollten unsere Jungs auch gegen die bis dahin punkt- und torlosen Malchiner ausbauen.
Von Beginn an übernahmen die Greifen auch das Spielgeschehen. Schon in der 3. Spielminute konnte Ben Tiede einer der ersten Chancen zur 1:0 Führung verwerten. Im Großen und Ganzen verlief auch die gesamte erste Hälfte genauso. Trotz ausbaufähiger Chancenverwertung konnten unsere Jungs die Führung bis zur Halbzeit auf nunmehr 6:0 ausbauen. Die wenigen Angriffsbemühungen der Gäste wurden spätestens in unserer Abwehr abgefangen. Beide Trainer versuchten ihr Team in der Pause noch einmal zu motivieren, um damit noch möglichst viel für das Torkonto zu tun. Chancen dafür waren zumindest genügend da. Die zweite Hälfte verlief erstaunlicherweise überhaupt nicht wie geplant. Der Ball lief nur noch langsam in den eigenen Reihen, viel zu viele Einzelaktionen kennzeichneten die zweiten 40 Minuten und die Chancenverwertung wurde doch tatsächlich noch mal schlechter als in Hälfte eins. Ergebnis dessen war, dass zwar hinten trotz höherer Spielanteile der Gäste weiterhin die 0 gehalten werden konnte, unter dem Strich jedoch nur noch ein Tor erzielt werden konnte. Das Spiel endete 7:0 für Greif Torgelow. Fazit: das Ergebnis ist grundsätzlich erst einmal top für ein Verbandsligaduell. Zu sprechen wird aber dennoch über die mangelhafte Chancenverwertung sein. Aufgrund der Vielzahl an Tormöglichkeiten und der Spielstärke der Gäste, hätte der Erfolg einfach deutlich höher ausfallen müssen. Nicht nur dem Torverhältnis hätte ein höherer Sieg gut getan, vor allem hätte man damit etwas für das eigene Selbstvertrauen getan.

Fazit: Das Ergebnis ist grundsätzlich erst einmal top für ein Verbandsligaduell. Zu sprechen wird aber dennoch über die mangelhafte Chancenverwertung sein. Aufgrund der Vielzahl an Tormöglichkeiten und der Spielstärke der Gäste, hätte der Erfolg einfach deutlich höher ausfallen müssen. Nicht nur dem Torverhältnis hätte ein höherer Sieg gut getan, vor allem hätte man damit etwas für das eigene Selbstvertrauen getan.Aufgrund einer Spielverlegung haben die B-Junioren am nächsten Wochenende spielfrei, bevor es dann wieder eine  Woche später zum Greifswalder SV 04 geht.

Tore: 3x Ben Tiede, 2x Marvin Dörner, 1x Martin Wegener, 1x Dominik Böhmer

Greif spielte mit: Steve Rosentreter, Maximilian Kühnlein, Johannes Busch, Nick Albrecht, Dominik Böhmer, Martin Wegener, Tom Thurow, Ben Tiede, Justin Jacobi, Sandro Kloth, Adrian Zacharewicz, Marcin Lange, Lenny Tom Seefeldt, Marvin Dörner

 

Booker SV - D-Junioren 0:22

Am 12.9.14 spielten die Torgelower D-Junioren in Boock. Von Beginn an übernahmen unsere Jungs die Initiative. Aus allen Mannschaftsteilen heraus, erspielte sich unsere Mannschaft zahlreiche Chancen, die dann auch meistens zum Torerfolg genutzt wurden. Die Mannschaft, der niemals aufgebenden Gastgeber, die aus E- und D-Juniorenspielern zusammengesetzt war, spielte tapfer mit, hatte unserer Mannschaft jedoch wenig entgegenzusetzen. Die wenigen Angriffsbemühungen wurden teilweise schon von unseren Mittelfeldspielern unterbunden und fanden spätestens in unsere Abwehr ein Ende. Bei lang geschlagenen Bällen, spielte unser Torwart  Niklas gut mit und vereitelte so die zwei besten Möglichkeiten der Boocker Mannschaft. Durch eine über weite Strecken konzentrierte und geschlossene Mannschaftsleistung, bei der unsere Jungs bis zum Ende viele Tore schön herausspielten, erreichten wir schließlich ein 22:0 Erfolg. Sieben Spieler konnten sich in die Torschützenliste eintragen. Den Sieg dürfen wir jedoch nicht überbewerten, da sich die Boocker Mannschaft noch im Aufbau befindet. Zukünftig werden sicherlich stärkere Mannschaften auf uns warten. Nun heißt es mit Mut und Selbstvertrauen in die nächsten Spiele zu gehen. Spielerisch sollten wir dann unbedingt an die Leistung von Boock anknüpfen.

 

Pasewalker FV - E-Junioren 1:1

Unsere E-Junioren bestritten am Freitagabend das erwartet schwere Auswärtsspiel in Pasewalk. Zur Überraschung vieler wurde das Spiel auf Rasen ausgetragen. Einige Spieler schienen zu Spielbeginn unkonzentriert und noch nicht ganz da zu sein. Folglich konnten die Spieler die Räume, die sich zum Anfang boten nicht ausnutzen. Immer wieder wurde der freistehende Mitspieler nicht gesehen. Nach einer gelungenen Aktion erzielten die jungen Greifen dennoch das 1:0. In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel immer kampfbetonter und es gab ein ständiges hin und her. Dabei hatten wir Glück, dass unser Torwart das ein ums andere Mal stark parierte und den Pasewalkern zudem das Aluminium im Weg stand. Dennoch war das 1:1 folgerichtig für die Pasewalker. Gleichzeitig waren unsere Jungs bei den zahlreichen Kontern zu unkonzentriert, sodass die nötige Ruhe zum finalen Pass oder Torabschluss fehlte. Somit stand das 1:1 fest. Letztlich hätte das Spiel aber auch gut und gern 3:3 oder 4:4 ausgehen können.

 

F-Junioren - Pommern Löcknitz II 5:0

Am 3.Spieltag mussten unsere F-Junioren zu Hause gegen Löcknitz II antreten. In den ersten Minuten war die Aufregung wieder sehr groß,da auch wieder junge Spieler zum Einsatz kamen. Nach dem 1:0 kamen die jungen Greifen richtig ins Spiel und ließen Löcknitz nicht mehr ins Spiel kommen Halbzeitstand 3:0. Anfang der 2.Halbzeit machten die Gäste mehr Druck aber unser Torwart war stets wach. Endstand ein verdienter 5:0 Sieg.
Torschützen: Wenzel 2,Mueggenburg,Lange,Greif je 1  

 

weiterlesen ...

Nachwuchsticker 05.-07.09.

Unter dieser Rubrik werden hier zukünftig Spielberichte des Nachwuchses vom Wochenendes in einem Beitrag präsentiert. Dabei wird die Rubrik im Verlauf des Wochenendes aktualisiert.

 

Ludwigslust/Grabow - B-Junioren 0:1

Am Samstag den 06.09.2014 hatten die B-Junioren des Torgelower FC Greif ihre längste Fahrt zum Auswärtsspiel. Früh um 06:00 Uhr ging es los in Richtung Ludwigslust. Dort angekommen, war nach über 3 Stunden Fahrzeit, vorerst so ziemlich jeder damit beschäftigt, wieder in die Gänge zu kommen.
Die Gastgeber, die bisher noch kein Spiel bestritten hatten, waren daher schwer einzuschätzen. In Anlehnung an die Leistungen aus der Vorwoche gegen Hansa Rostock, waren unsere Jungs jedoch gewillt, möglichst drei Punkte mit nach Hause zu nehmen. Das was das Trainergespann befürchtet hatte, stellte sich prompt ein. Einem recht schwerfälligen Spiel der Greifen stellte sich eine gut stehende Verteidigung der Gastgeber gegenüber. Es hatte sich wieder einmal mehr gezeigt, dass so eine lange Anfahrt nicht einfach abzuschütteln ist. Hinzu kam auch, dass wir es eben nicht gewohnt sind auf Rasen zu spielen. Trotzdem gelang es unseren Jungs sich eine Vielzahl von Chancen zu erspielen. Leider gelang es nicht diese in Zählbares umzuwandeln. Der Keeper der Gastgeber zeigte ein überragendes Spiel und ließ somit unsere Jungs fast verzweifeln. Selbst die Halbzeitansprache brachte nicht wirklich den erhofften Erfolg. In der letzten Viertelstunde zogen die Greifen das Spiel aber nochmal an und wurden quasi mit dem Schlusspfiff belohnt. Einen langen Ball in die Spitze konnte Adrian Zacharewicz erlaufen, annehmen und gekonnt über den herauslaufenden Torwart der Gastgeber zum 1:0 Treffer versenken. 5 Sekunden nach Wiederanpfiff beendete der Schiedsrichter auch schon des Spiel. Da war die Freude natürlich riesig. Der Siegtorschütze wurde sogar auf Händen vom Platz getragen!!! Echt tolles Team diese B-Junioren…

Fazit: die lange Reise, der „ungewohnte“ Rasen, die etwas zu hohen Temperaturen und der schwer einzuschätzende Gegner machten das heutige Spiel doch sehr schwer. Ein Remis wäre für beide Teams auch gerecht gewesen. So aber wurden wir für die Strapazen und vor allem die letzte Viertelstunde des Spiels mit 3 Punkten belohnt. Am nächsten Samstag erwarten die Greifen den Aufsteiger vom FSV 1919 Malchin. Anstoß in der Gießerei-Arena wird um 10:00 Uhr sein. Schön wäre es wenn wieder zahlreiche Zuschauer, wie im Spiel gegen Hansa, unsere Jungs unterstützen um möglichst den nächsten Erfolg einzufahren.

 

Greif spielte mit:
Paul Tornow, Maximilian Kühnlein, Nick Albrecht, Dominik Böhmer, Martin Wegener, Tom Thurow, Ben Tiede, Justin Jacobi, Marvin Dörner, Jannes Plietker, Sandro Kloth, Adrian Zacharewicz, Marcin Lange, Lenny Tom Seefeldt

 

Anker Wismar - C-Junioren 2:2

Am Sonntag ging es zum ersten Auswärtsspiel der Saison nach Wismar. Wismar hatte sein erstes Punktspiel verloren und wollte natürlich den ersten Heimdreier. Die Torgelower Trainer stellten ihre Mannschaft gut ein und so gelang es den Greifen die Angriffe des Gegners abzuwehren und gute Konter zu fahren. Zum Ende von Halbzeit eins wurden taktische Fehler begangen und Wismar konnte die Führung erzielen. In der Halbzeitpause fanden die Trainer die richtigen Worte und kurze Zeit nach Anpfiff erzielte J. Schulze den Ausgleich. Wismar drückte und die Abwehr bekam viel zu tun. Zu wenig Entlastung führte zur erneuten Führung von Wismar nach einem Eckball. Die Greifen zeigten Moral und konnten einen Konter erfolgreich abschließen.Torschütze Tim Bennert. Das Spiel ging nun hin und her. Torgelow erzielte einen weiteren Treffer, der jedoch wegen angeblicher Torwartbehinderung nicht gegeben wurde. Schade, denn der Treffer war regulär. Wismar gelang am Ende auch kein Treffer mehr, da unser Schlussmann etwas dagegen hatte. Am Ende hatte zwar Wismar mehr Spielanteile, jedoch geht das Resultat von 2:2 auf Grund der Tormöglichkeiten auf beiden Seiten in Ordnung.

 

D-Junioren - Pasewalker FV II: 12:1

Am Freitagabend spielte bereits unsere D-Jugend gegen Pasewalk II. Kaum ertönte der Anpfiff und schon stand es 1:0 für unssere Jungs. In der Folgezeit sahen die Zuschauer ein Spiel auf ein Tor. Die Greifen fuhren Angriff um Angriff und erspielten sich somit zahlreiche Torchancen. Diese wurden auch mit einigen Toren belohnt. Die leicht verunsichert wirkenden Pasewalker konnten nur punktuell gefährlich werden. Dennoch gelang ihnen auch ein Ehrentreffer. Die Greifen gewannen allerdings dank ihrer spielerischen Überlegenheit souverän mit 12:1.

 

E-Junioren - Grün-Weiß Ferdinandshof: 10:0

Unsere E-Junioren bestritten am Sonntag ihr erstes Heimspiel der Saison. Gegner waren die Gäste aus Ferdinandshof. Kurz vor Anpfiff begann es zu regnen. Doch dies sollte die Spielfreude der jungen Greifen nicht hindern. Durch ein frühes Tor gingen sie in Führung. Anschließend konnten in der ersten Viertelstunde einige Torchancen herausgespielt werden. Gegen nie aufgebende Ferdinandshöfer kamen allerdings einige Unkonzentriertheiten ins Spiel. Dennoch gab es zur Halbzeit eine 4:0 Führung. In der Halbzeitpause wurden Konzentration und Genauigkeit ermahnt. So gingen die Greifen auch in Halbzeit zwei. Über fast die gesamte Spielzeit konnten die Spieler das Spiel so aufziehen, wie es die Trainer sehen wollen. Mit einigen ansehnlichen Spielzügen zeigten sie ihr Können. Gleichzeitig wurde auch das Torekonto nach oben geschraubt. Am Ende gewannen völlig durchnässte, aber zufriedene Greifen 10:0.

 

Vorwärts Drögeheide - E-Junioren 0:10

Auch die F-Junioren bestritten am Freitag ihr zweites Saisonspiel. Mit der kürzesten Anreise der Saison ging es nach Drögeheide. Dort spielten unsere Greifen gegen eine unerfahrene Mannschaft. Im Spielverlauf konnten unsere Talente ihre Fähigkeiten ausspielen. Somit erspielten sie sich zahlreiche Torchancen und konnten souverän mit 10:0 gewinnen.

 

weiterlesen ...
Diesen RSS-Feed abonnieren
Diese Seite verwendet zur besseren Benutzbarkeit Cookies. Um Karten und Videos anzuzeigen, werden Google Maps bzw. Youtube eingebunden. Um bei Anfragen Spam-Schutz zu gewährleisten, verwendet diese Seite Google ReCAPTCHA. Mit der Nutzung dieser Dienste erkläre ich mich einverstanden.
Weitere Informationen Ok